München, 13. Februar 2020.

Ruff‘s Burger expandiert in Bayern: Die in München ansässigen Burger-Experten übernehmen den regionalen Anbieter Max + Muh mit vier Restaurants in Ansbach, Passau, Regensburg und Weiden. Damit steigt die Zahl der Stand¬orte auf insgesamt 14. Die Marke, die für handgemachte, saftige Burger frisch vom Grill bekannt ist, gehört seit 2019 zur Münchner Gustoso Gruppe, einem schnell wachsenden Systemgastronomie-Unternehmen.

Nach einem Rebranding und der Anpassung an das Ruff‘s-Konzept werden die ehemaligen Max + Muh Restaurants sukzessive im neuen Look wiedereröffnen. Den Auftakt macht am 19. Februar das Full-Service-Restaurant in Ansbach, ihren Abschluss findet die Konzept-umstellung noch in diesem Jahr in Weiden. „Max + Muh passt perfekt zu Ruff‘s Burger“, erklärt Stefan Huspenina aus dem Geschäftsführungs-Team. „Die Restaurants liegen alle in der Innenstadt und auch die Größe mit 120 bis 150 Sitzplätzen im Innen- sowie 90 bis 150 Sitzplätzen im Außenbereich ist gut für unser Restaurantkonzept geeignet.“

Ruff‘s Burger ist insbesondere in seiner Heimatstadt München eine etablierte Marke. Das Erfolgsrezept der Burger-Experten: Schnelles Essen in bester Qualität, handgemacht und in einem transparenten Umfeld unter dem Motto „Handmade. Tasty. Burger. Love“. So wird das bayerische Rindfleisch in jeder Niederlassung täglich frisch gewolft und zu Patties verarbeitet, die Brötchen werden nach einem von den Unternehmensgründern entwickelten Rezept gegärt und gebacken. Auch für die Saucen hat Ruff‘s Burger eigene Rezepte entwickelt, von der klassischen Burger-Sauce bis zur Lime-Mayonnaise. Die Karte ist übersichtlich, aber abwechslungsreich und bietet auch interessante Varianten für Vegetarier und Veganer.

Bei allen Produkten schmeckt man noch immer die Leidenschaft, die die Gründer für richtig gute Burger haben. Lange bevor der Better-Burger-Trend aus den USA seinen Siegeszug in Deutschland antrat, verkauften sie ihre vor den Augen der Gäste hergestellten Burger an einem Imbisswagen auf dem Schwabinger Wochenmarkt in München. Mit so großem Erfolg, dass sie 2012 den ersten Imbiss an einem festen Standort eröffneten. Jetzt mit Sitzplätzen und größerer Kapazität, aber immer noch nach dem Foodtruck-Prinzip, bei dem die Kunden jeden Zubereitungsschritt mitverfolgen können. Diese Transparenz behielt Ruff‘s Burger mittels offener Küchen soweit möglich auch bei allen Neueröffnungen bei. Es folgten Restaurants mit Full-Service und Ruff‘s Burger etablierte sich als hochwertiger Fast Casual Anbieter im Better-Burger-Segment.

Die Systemgastronomie-Experten der Gustoso Gruppe unterstützen seit der Übernahme die Expansionspläne von Ruff‘s Burger. „Auch wenn der Burger durch vegetarische und vegane Alternativen eine Evolution erfährt, ist und bleibt er ein Teil der Essenskultur in Deutschland“, erklärt Dr. Theodor Ackbarow, Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Gustoso Gruppe. „Wenn sich Gäste einen Burger gönnen, dann sind hochwertige Burger zunehmend die erste Wahl. In diesem Segment erfahren wir aktuell eine Konsolidierung und daraus ergeben sich für Ruff‘s Burger zahlreiche Marktchancen. Neben der aktuellen Übernahme konnten wir in diesem Jahr bereits einen neuen Standort im Franchisebetrieb in Stuttgart erschließen“, so der Systemgastronomie-Experte weiter.

Über die GUSTOSO Gruppe
Die GUSTOSO Gruppe ist ein innovatives und schnell wachsendes Unternehmen der Systemgastronomie mit Sitz in München. Seit ihrer Gründung 2015 ist die Gruppe um rund 70 Standorte deutschlandweit gewachsen. Zur Gruppe gehören die Marken Ciao Bella, Cotidiano und seit Anfang 2019 auch Ruff’s Burger. Zahlreiche weitere Standorte und mehrere Wachstumsbeteiligungen sind bereits in Planung.

Hier gehts zum Food Service Artikel

München, 24. Mai 2019 – Die Quick Service Marke Ciao Bella feiert Jubiläum: Am 23. Mai öff-nete der Spezialist für Pizza und Pasta seinen 50. Standort in der Markthalle am Frankfurter Hauptbahnhof. Mit der Eröffnung von gleich zwei Filialen in einer Woche – Anfang der Woche öffnete in Lüdenscheid die 49. Filiale – setzt sich der rasante Expansionskurs des Spezialisten für italienisches Essen erfolgreich fort. Bis 2022 will Ciao Bella – eine Marke der GUSTOSO Gruppe – jährlich etwa 10 bis 15 neue Restaurants eröffnen.

Der Food Court „Markthalle“ am Frankfurter Hauptbahnhof, betrieben von dem europaweiten Spezialisten für Verkehrsgastronomie Lagardère Travel Retail, bietet auf 1.000 Quadratmetern alles, was das Feinschmecker-Herz begehrt, von regionalen Gerichten bis hin zum Besten aus aller Welt. Mit Ciao Bella wächst die kulinarische Vielfalt nun um köstliche und frische italieni-sche Spezialitäten. „Mit Lagardère haben wir einen erfahrenen Franchisepartner an der Hand und zusätzlich bietet sich uns die Möglichkeit, Filialen in hoch frequentierten Standorten zu eröffnen. So können wir nun auch hier in Frankfurt am Hauptbahnhof die Besucher mit unseren frischen italienischen Gerichten verwöhnen. Wir freuen uns über eine eventuelle Realisierung weiterer Projekte mit Lagardère in Deutschland und Europa“, erklärt Navid Saidi, Gründer und Geschäftsführer von Ciao Bella.

Das moderne Design des Spezialisten für italienisches Essen lädt zum Genießen der landes-typischen Speisen in entspannter Atmosphäre ein. Das qualitativ hochwertige Angebot um-fasst unter anderem hausgemachte Pizzen, Pasta mit verschiedenen Soßen sowie frische Sa-late und lässt keine Wünsche offen. Neben täglich wechselnden italienischen Köstlichkeiten, finden die Gäste ebenso die Klassiker Spaghetti Bolognese oder Penne all’Arrabiata auf der umfangreichen Karte wieder. Alle Speisen werden frisch, traditionell und schnell für die Gäste zubereitet. Die Trattoria bietet mit 33 Sitzplätzen ausreichend Platz für eine Stärkung vor oder nach einer Reise. Wer es eilig hat, kann aus dem vielfältigen Take-Away-Angebot aus qualita-tiv hochwertigen und schnell zubereiteten Speisen wählen. Als Quick Service Marke mit Full Service Elementen kennt Ciao Bella die Bedürfnisse der Kunden in hochfrequentierten Top-City-Lagen oder Hauptbahnhöfen genau.

Weitere Standorte in ganz Deutschland sind bereits unterzeichnet oder in Endverhandlung. So wird Ciao Bella in diesem Jahr seine ersten beiden Filialen in München eröffnen und treibt somit die Expansion im Süden Deutschlands voran.

Laut aktueller Veröffentlichung des Branchenportals Food Service wird die Gustoso Gruppe für 2018 zum ersten Mal unter den Top 100 der größten Gastro-Unternehmen in Deutschland gelistet (Platz 96).

Darüber hinaus, belegt die Gustoso Gruppe den 2. Platz der größten Prozent-Gewinner zum Vorjahr (+39,8%). Die Wachstumsphase und Entwicklung des Unternehmens wird sich auch im Jahr 2019 weiter fortsetzen.

Gustoso Gruppe und Ruff’s Burger werden das Better Burger Konzept zukünftig gemeinsam ausbauen

München, 11. März 2019 – Die Gustoso Gruppe mit Sitz in München beteiligt sich mehrheitlich an dem Münchner Burgerkonzept Ruff’s Burger. Der Burger-Spezialist verfügt aktuell über acht Standorte in Deutschland, die vorwiegend in Innenstadtlagen angemietet sind. Mit der Beteiligung an Ruff’s Burger stärkt die Gustoso Gruppe ihr erfolgreiches Geschäft in der Wachstumsbranche Systemgastronomie und erweitert ihr Angebot um das Segment Better Burger. Die Ruff’s Burger Gründer Stefan Huspenina und Alexander Kleinhans bauten im Jahr 2008 ein erfolgreiches Unternehmenskonzept auf, zu dem im Jahr 2015 Harry Mohanna als Kaufmännischer Leiter stieß. Alle drei werden auch weiterhin das operative Geschäft leiten. Die Gustoso Gruppe wird insbesondere in den Bereichen IT, HR, Einkauf und Expansion mit ihrem erfahrenem Team unterstützen. „Gemeinsam mit dem Managementteam sowie den Franchise- und Joint-Venture-Partnern werden wir die nationale Expansion von Ruff’s Burger vorantreiben. Der zukünftige Fokus liegt dabei auf zentralen Innenstadtlagen, Shopping Malls aber auch im Bereich Verkehrsgastronomie“, kommentiert Dr. Theodor Ackbarow, Geschäftsführer der Systemgastronomiegruppe Gustoso, die Beteiligung. Über die Konditionen der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

Vom Food Truck zum transparenten Burgerladen
Die Geschichte von Ruff’s Burger begann mit einem Food Truck namens „EAT THE STREET“ auf einem Münchner Wochenmarkt. Der Erfolg sprach für sich und so wurde 2012 der erste Store mit dem Namen Ruff’s Burger eröffnet. Mittlerweile umfasst das Burgerkonzept acht Standorte, wobei die eigentliche DNA im klassischen und ursprünglichen Take-Away Format angesiedelt bleibt. Unterschiedliche Flächen, Lagen und Rahmenbedingungen erfordern aber immer ein Stück weit Anpassungen des Konzepts, so dass über die Zeit überaus attraktive Varianten gewachsen sind. An allen Standorten werden zehn unterschiedliche Burger Variati-onen, wechselnde Wochenburger und sechs Pommes Kreationen angeboten. In bestimmten Stores wird dieses Sortiment durch BBQ Ribs, Chicken Wings und verschiedene Salate ergänzt.
Damit die Kunden jeden Schritt der Zubereitung ihres Burgers beobachten können, bleibt die Idee der Transparenz mit einer offenen Küche stets unverändert. Ruff’s Burger zeichnet sich durch täglich vor Ort gewolftes Fleisch, frisch vor Ort gebackene Burger Buns und doppelt frittierte Pommes aus. Von Schülern und Studenten über Berufstätige und Familien bis hin zu Senioren sind alle Kundengruppen vertreten.
Eine „typische“ Ruff’s Burger Filiale umfasst eine Flächengröße von 50-120qm und generiert einen Jahresumsatz von ca. 1 Mio. EUR. Das Fast Causal Format bietet je nach Lage bzw. Uhrzeit sowohl Self- als auch Full Service an.
„Wir freuen uns, einen kompetenten und erfahrenen Partner wie Gustoso an unserer Seite zu haben, der uns in unserem Ziel, Ruff’s Burger deutschlandweit zu etablieren unterstützt“, so die drei Ruff’s Burger Inhaber.

„Deutschlandweit existieren mehrere, meist kleinere Better Burger Player, die wir uns systematisch angeschaut haben. Mit Ruff‘s haben wir einen im Süden bereits etablierten Partner gewonnen, mit dem wir viel gemeinsam haben. Nicht zuletzt teilen wir die Philosophie der Gastorientierung, den respektvollen Umgang mit Mitarbeitern und Partnern gleichermaßen sowie den Fokus auf Produktqualität“, ergänzt Ackbarow mit Blick auf die zukünftige Zusammenarbeit. „Vor allem im Bereich Expansion und Franchise sehen wir zahlreiche Synergien mit unseren bestehenden Marken Cotidiano und insbesondere mit ciao bella“.

München, 15.05.2018 – Zum 40. Standort-Jubiläum eröffnete die beliebte italienische Quick Service Marke Ciao Bella am Montag, den 14. Mai ihren ersten Flagship-Store im Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) in Hamburg Poppenbüttel.

Die Besucher des AEZ dürfen sich auf ein neues, modernes Design des Spezialisten für italienisches Essen freuen: Frisch, hell und offen lädt das gerade eröffnete Aushängeschild des Franchiseunternehmens auf einer Fläche von 158 Quadratmetern mit 72 gemütlichen Sitzplätzen zum kulinarischen Entspannen ein. Das qualitativ hochwertige Angebot umfasst unter anderem hausgemachte Pizzen, Pasta mit verschiedenen Saucen sowie frische Salate und lässt keine Wünsche offen. Neben täglich wechselnden italienischen Köstlichkeiten, finden die Gäste ebenso die Klassiker Spaghetti Bolognese oder Penne all’Arrabiata auf der umfangreichen Karte wieder. Alle Speisen werden frisch, traditionell und schnell für die Gäste zubereitet. Mit dem neuen Flagship-Store wird die gelungene Expansion von Ciao Bella, einer Marke der GUSTOSO Gruppe, erfolgreich fortgesetzt. Das Alstertal-Einkaufszentrum ist mit mehr als 36.000 Besuchern pro Tag und 240 Geschäften das größte Shoppingcenter Hamburgs und bietet somit die perfekte Umgebung für die 40. Filiale der Marke.
„Wir freuen uns, ein so renommiertes Einkaufscenter wie das AEZ als sehr starken Partner gewonnen zu haben und das Wachstum unserer Marke weiter fortzusetzen. Die Lage im Nordwesten Hamburgs und die Größe des AEZ machen es zu einem hochattraktiven Standort für unseren Flagship-Store“, erklärt Navid Saidi, Gründer und Geschäftsführer von Ciao Bella. Auch Monika Kollmann, ECE-Regionaldirektorin für die Vermietung ist begeistert: „Mit Ciao Bella bekommen wir den Marktführer im Bereich italienischer Quick Service Restaurants in Shoppingcentern als Mieter, der unser Gastronomieangebot bereichert und unsere Kunden mit authentischen italienischen Gerichten verwöhnt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“
Als Quick Service Marke mit Full Service Elementen kennt Ciao Bella die Bedürfnisse der Kunden in hochfrequenten Plätzen wie Shoppingcentern, Top-City-Lagen oder Hauptbahnhöfen genau. Weitere Standorte in ganz Deutschland sind bereits unterzeichnet oder in Endverhandlung. Auch die Flughafengastronomie steht im Fokus der Expansion.

 

Focus Business hat ein Ranking in der aktuellen Ausgabe zu „Die besten Arbeitgeber im Mittelstand“ herausgegeben. In der Rubrik „Gastronomie, Hotellerie, Entertainment, Fitness und Tourismus“ ist die GUSTOSO Gruppe auf Platz 6 von insgesamt 23 Unternehmen gelistet.

Urkunde_Gustoso_Gruppe_bester_AG_Mittelstand_Gastro_2017

 

München, 18.12.2017 – ciao bella, eine Marke der GUSTOSO Gruppe, kooperiert fortan mit der Aramark GmbH und baut dadurch ihre Expansion im Bereich der Betriebsgastronomie aus. Am Montag, 18. Dezember 2017 eröffnete die italienische Quick Service Marke ciao bella eine Pizza und Pasta Station in der Airbus Kantine „Elbblick“ in Hamburg. Die Kantine serviert im Durchschnitt über 1200 Gerichte pro Werktag. Mit bis zu 21.000 Mitarbeitern ist Airbus der größte Standort in Deutschland, der von Aramark betreut wird. Neben dem typischen ciao bella Design erwartet die Kantinengäste in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz ein innovatives sowie qualitativ hochwertiges Foodsortiment. Täglich wechselnde italienische Spezialitäten finden sich ebenso wie die Klassiker Pizza Salame, Spaghetti Bolognese und Penne all‘ Arrabbiata auf der umfangreichen Speisekarte. „Wir freuen uns, mit Aramark einen sehr starken Partner gewonnen zu haben und sehen dies als große Chance, im Kantinengeschäft verstärkt Fuß zu fassen. Unser Ziel ist es, die Expansion unserer Marke auch in diesem Geschäftsbereich weiter voran zu treiben“, so ciao bella Gründer und Geschäftsführer Navid Saidi, der die Kooperation eng betreut und verhandelt hat. Weiterhin unverändert und essentiell bleibt dabei auch die Idee, feine italienische Spezialitäten schnell, traditionell, „live“ und frisch zuzubereiten. „Wir von Aramark sind vom authentisch-italienischen Speisenangebot in bester Qualität begeistert. Das ciao bella Credo entspricht voll und ganz unserer Unternehmensphilosophie. Ein Garant für eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, erklärt Andreas Heymann, Regionalleiter Nord bei der Aramark GmbH. Als attraktive Quick Service Marke mit Full Service Elementen kennt ciao bella die Bedürfnisse der Kunden in hochfrequenten Vertriebskanälen genau und betreibt zudem bereits erfolgreich zwei Betriebsgastronomiestandorte bei Mercedes Benz in Stuttgart und Sindelfingen.

In München ist in Kooperation mit Spitzenkoch Holger Stromberg die dritte Filiale der Marke Cotidiano eröffnet worden. Die Zielgruppe ist breit gefächert.

https://www.ahgz.de/news/expansion-cotidiano-ein-restaurant-fuer-fast-jede-uhrzeit,200012243693.html

Gastronomen
mit Mission.

Hier erfahren Sie, was uns bewegt, motiviert und antreibt.

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Erfolg in der Gastronomie einfacher und planbarer zu machen. Mit System und Konzept, mit Mut und Tatkraft und durch finanzielle Unabhängigkeit. Lesen Sie hier mehr dazu…

Warum wir tun,
was wir tun.

Erfahren Sie, was mehr Chancengleichheit in der Gastronomie bringt.

Weil wir der Meinung sind, dass nur ein gesunder Wettbewerb in der Gastronomie viele tolle Ideen und Konzepte hervorbringt, sorgen wir mit unserer Erfahrung und den uns zur Verfügung stehenden Mitteln für ein chancenreiches Marktumfeld. Erfahren Sie mehr…

Für wen wir da sind.
Und warum.

Wer von uns profitieren kann und was wir alles tun können, erfahren Sie hier.

Gute Konzepte und starke Gründer können mit unserer Hilfe den Markt erobern und in ihm bestehen. Denn wir stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite um gemeinsam im Markt Erfolg zu haben. Lesen Sie hier mehr über unser Angebot.

Unsere Marken.
Frisch und erfolgreich.

Dass wir wissen, was wir tun, beweisen unsere Marken. Hier lernen Sie sie kennen.

Klar haben wir Erfahrung in der Gastronomie. Schließlich betreiben wir selbst sehr erfolgreiche Systemgastronomie- und F&B-Konzepte. So können wir bestens unser Know-how bündeln und Synergien heben. Hier stellen wir Ihnen unsere Marken vor.

Erfolgreich gegründet?
So geht es weiter.

Wie man in der Systemgastronomie Wachstumsschwellen problemlos hinter sich lässt.

Der Schritt von der fünften zur sechsten Filiale kann gewaltiger sein, als alles, was einem zuvor in der Systemgastronomie begegnet ist. Erfahren Sie hier, wie Ihnen Gustoso als Partner und Problemlöser bei relevanten Fragestellungen zur Seite steht.

Die Nachfolge perfekt geregelt kriegen.

Erfahren Sie, wie wir Nachfolgeregelungen erfolgreich begleiten. Oder sogar einsteigen.

Einen guten Nachfolger für ein erfolgreiches Unternehmen zu finden ist nicht immer einfach. Schließlich gibt es auf allen Seiten Anforderungen und Erwartungen, die es unter einen Hut zu bekommen gilt. Lesen Sie hier, wie wir das machen.

Für alle, die in der Gastronomie Karriere machen wollen.

Wie man gutes Personal findet und hält. Lesen Sie hier, wie wir Karrieren gestalten.

Gutes Personal zu finden ist das eine. Es zu halten das andere. Entscheidender Faktor ist dabei, wie man mit den Menschen umgeht und welche Möglichkeiten man ihnen bietet. Lesen Sie hier, wie wir Karrieren gestalten.

Vorankommen.
Am besten bei uns im Team.

Wir suchen echte Typen, die was bewegen wollen. Hier gehts zu unseren Stellenanzeigen.

Wer etwas in der Systemgastronomie bewegen will, der ist bei der Gustoso Gruppe genau richtig. Bei uns gibt es aber nicht nur eine Vielfalt an Karrierechancen. Es gibt auch jede Menge Know-how. Zum lernen. Zum selbst entwickeln. Finden Sie hier mehr zu Ihrer Karriere bei uns.